Global Rail Trust – Terms & Conditions

Please scroll to find the terms and conditions in German. 

General Terms & Conditions for our Consultancy services

1. General

These General Conditions are applicable to all offers and services (“Services”) provided by Global Rail Trust GmbH (“GRT”) to its (potential) customers (“Customers”). The Conditions shall override any contradicting or additional terms contained in or referred to in documents or correspondence from the Customer, including in particular any general terms and conditions of purchasing of Customer. All contracts, amendments or alterations thereof, as well as any amendments or alterations of the Conditions must be agreed upon in writing.

2. Basis of Quotations

Quotations of GRT are based on the information that was submitted by Customer. Customer guarantees to have, according to its best knowledge, provided all essential information required by GRT for the performance of the Services. Unless agreed otherwise in writing any estimate of cost given by GRT shall be non-binding.

3. Information and Cooperation

Customer makes any and all information and documents that might be of importance in connection with the performance of the Services available to GRT. GRT is entitled to assume the information and documents are correct and complete unless it is obvious that they are not.
Customer also ensures that its employees will support GRT in the provision of the Services. To the extent necessary for the performance of the Services, Customer will also provide business infrastructure to GRT (eg a separate work room at Customer’s premises with internet and telephone connection) free of charge.

4. Team

GRT may change the composition of the consultancy team. The change in composition may not reduce the quality and timing of the provision of Services.

5. No solicitation

Neither party may, during the provision of the Services, or within one year upon conclusion of a project, hire the other party’s personnel or start negotiations on this subject without the other party’s agreement.

6. Rates

GRT´s prices are net, exclusive inter alia of (public) charges, e.g. customs, taxes, in particular Value Added Tax (VAT). All other costs, e.g. packing, shipment and insurance will be paid by Customer unless otherwise agreed in writing.
Unless expressly agreed otherwise, expenses such as costs of traveling or overnight stays may be added to the agreed rates.

7. Annual rate increase

Rate increases may occur, unless specifically agreed otherwise, at the beginning of each year. Rate increases may in particular be based on an increased level of expertise of staff assigned to the project as well as on the national development of wages, taxes and non-wage labour costs.

8. Conditions of payment

Payment shall be due within four weeks upon receipt of GRT’s invoice, irrespective of the time of provision of Services, without any deductions, in the agreed currency, free to GRT´s accounts. Customer shall promptly provide GRT with its VAT ID (value-added-tax identification number) as well as any other details necessary to issue an invoice.

The monetary offset of counter claims, or the retention of payments, also in connection with the enforcement of warranty or any other claim, shall not take place.
In case of late payment, default interest in the statutory, but at least at a rate of 4% above the base rate applicable from time to time, shall be paid; this shall not affect any statutory claims over and above such interest (e.g. sec. 1333 of the Austrian General Civil Code [ABGB]).

9. Modifications

Requests from Customer to extend or to modify the approach, methodology or scope of the project or any relevant steps, including the timing of project related work, may lead to an increase of fees and costs and in any case require GRT’s prior approval.

10. Time of delivery

GRT shall use its best efforts to adhere to the time of delivery as agreed upon.
Force Majeure and other obstructions beyond GRT’s control, shall in any case extend the time of delivery, or entitle GRT to rescind the contract without thereby creating cause for any claims against GRT.

11. Termination of contract

a. The parties may terminate the contract for the following important reasons with immediate effect:

i) If insolvency proceedings are instituted with respect to the assets of the other party, or if a petition for opening such proceedings is rejected because of lack of sufficient assets to cover the costs of the proceedings, or if the conditions for the institution of such proceedings or the dismissal of such a petition are met.
ii) If the other party has violated any confidentiality obligation.
iii) If the continuation of the contract is unacceptable for other material reasons.

b. GRT may also terminate the contract with immediate effect for the following reasons:

i) If it should emerge that the Customer’s economic or financial position is stated to be unfavourable by any society for creditor protection etc.
ii) If Customer in spite of repeated request does not fulfil his obligations of cooperation according to this contract, e.g. if necessary technical details are not provided.
iii) If Customer does not comply with his payment obligations and is in default with his payments despite reminder by e-mail for a period of at least 30 calendar days;
iv) If GRT decides to cease the provision of the Services generally.

In case of termination of the agreement, GRT is entitled to all fees and costs accrued prior to the date of termination.
In case of a cancellation of Services by Customer, outside the scope of the above-mentioned termination rights, GRT is entitled to compensation of any loss caused by this cancellation, including lost profits.

12. Warranty and liability

GRT will perform the Services according to its best efforts and the basis of scientific standards and its experience. GRT does not warrant the achievement of a certain result, a commercial value of a certain result or that a result can be used for a certain purpose.
The maximum aggregate liability of GRT to Customer (including Customer’s affiliates, customers, employees and advisors) for any and all claims related to Services being subject to these Conditions (including but not limited to breach of contract, indemnification claims or tort claims) shall – to the extent permitted by applicable law – be limited to the actual damage (therefore not including consequential damages, lost profits or pecuniary losses) and in the aggregate not exceed the higher of EUR 50,000 or the contract value relating to the respective order. Claims for damages due to failure to fulfil, or delayed fulfilments, or claims caused by GRT’s slight negligence are excluded. 

13. Confidentiality

Any information, in whatever form, which is either marked as confidential or confidential by nature made available to the parties by each other may be used for the performance of the contract only. Further confidentiality obligations remain unaffected.

14. Intellectual Property

Subject to payment of the agreed fees, work products delivered by GRT may be used by Customer for the agreed purpose.
GRT remains the sole owner of its intellectual property, including software tools, algorithms, methodology, know-how and data (IPR). Nothing in this agreement shall be interpreted as a license to GRT’s IPR.

15. Data Protection

The parties will comply with all applicable data privacy laws, including but not limited to the GDPR.

16. Applicable law and Jurisdiction

Any disputes including the issue of the valid conclusion of a contract and its pre- and post-contractual effects shall exclusively be governed by the laws of Austria, whereby the rules on conflicts of laws, the UN Convention on Contracts for the International Sale of Products and any other (international) provisions that displace substantive Austrian law shall not apply.
All disputes arising out of or in connection with this Agreement shall be exclusively and finally settled by the competent court in Vienna, Austria.

17. Severability

Should any provision of these Conditions and any contract concluded between the GRT and Customer be or become illegal or unenforceable, the remainder shall not be affected. Any illegal or unenforceable provision shall be replaced by valid and enforceable provisions, which commercially come as close to the illegal or unenforceable provision as possible; the same applies mutatis mutandis for contractual loopholes.

Allgemeine Bedingungen für Beratungsdienstleistungen

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote und Leistungen (“Leistungen”) der Global Rail Consulting GmbH (“GRT”) an ihre (potenziellen) Kunden (“Kunden”). Die Bedingungen haben Vorrang vor allen widersprechenden oder zusätzlichen Bedingungen, die in Dokumenten, in der Korrespondenz des Kunden enthalten sind oder auf die Bezug genommen wird, insbesondere aber auch vor allgemeinen Einkaufsbedingungen des Kunden. Alle Verträge, deren Änderungen und Ergänzungen sowie alle Änderungen und Ergänzungen der Bedingungen sind schriftlich zu vereinbaren.

2. Grundlage der Angebote

Die Angebote von GRT beruhen auf den vom Kunden übermittelten Informationen. Der Kunde sichert zu, nach bestem Wissen und Gewissen alle wesentlichen Informationen zur Verfügung gestellt zu haben, die für die Erbringung der Leistungen von GRT benötigt werden. Sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde, ist jeder Kostenvoranschlag von GRT unverbindlich.

3. Information und Mitwirkung

Der Kunde stellt GRT alle Informationen und Unterlagen zur Verfügung, die im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistungen von Bedeutung sein können. GRT ist berechtigt, von der Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen und Unterlagen auszugehen, es sei denn, dies ist offenkundig nicht der Fall.
Der Kunde stellt außerdem sicher, dass seine Mitarbeiter GRT bei der Leistungserbringung unterstützen. Soweit für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist, stellt der Kunde der GRT die geschäftliche Infrastruktur (z.B. einen separaten Arbeitsraum in den Räumlichkeiten des Kunden mit Internet- und Telefonanschluss) kostenlos zur Verfügung.

4. Team

GRT ist berechtigt die Zusammensetzung des Beraterteams zu ändern. Die Änderung der Zusammensetzung darf die Qualität und den Zeitplan der Leistungserbringung nicht beeinträchtigen.

5. Keine Rekrutierung

Den Parteien ist es untersagt ohne die Zustimmung der anderen Partei, während der Erbringung der Dienstleistungen und nach Abschluss eines Projekts für die Dauer von einem Jahr, Personal der anderen Partei einzustellen oder Verhandlungen zu diesem Thema aufzunehmen.

6. Preise

Die Preise von GRT sind Nettopreise, exklusiv (öffentlicher) Abgaben, z.B. Zölle, Steuern, insbesondere der Mehrwertsteuer. Alle anderen Kosten, für beispielsweise Verpackung, Versand und Versicherung, sind vom Kunden zu tragen, sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde.
Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, können zusätzlich Spesen wie Reise- oder Übernachtungskosten zu den vereinbarten Preisen anfallen.

7. Jährliche Tariferhöhung

Die Tarife können, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, zu Beginn eines jeden Jahres erhöht werden. Erhöhungen können vor allem auf erhöhten Fachkenntnissen des Projektpersonals sowie nationalen Entwicklungen von Löhnen, Steuern und Lohnnebenkosten basieren.

8. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung ist innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Rechnung von GRT, ungeachtet des Zeitpunkts der Leistungserbringung, fällig und ohne Abzüge, in der vereinbarten Währung und kostenfrei an die Konten der GRT zu zahlen. Der Kunde hat unverzüglich die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) sowie alle weiteren zur Ausstellung der Rechnung erforderlichen Angaben mitzuteilen.
Die Aufrechnung mit Gegenforderungen, die Zurückbehaltung von Zahlungen, etwa auch im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Gewährleistungs- oder sonstigen Ansprüchen, ist ausgeschlossen.
Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe, mindestens in Höhe von 4 % über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zu zahlen; darüberhinausgehende gesetzliche Ansprüche (z.B. § 1333 ABGB) bleiben unberührt.

9. Änderungen

Anfragen von Kunden betreffend die Erweiterung oder Änderung der Vorgehensweise, der Methodik, des Umfangs des Projekts oder relevanter Maßnahmen, einschließlich des Zeitplans für projektbezogene Arbeiten, können zu einer Erhöhung der Gebühren und Kosten führen und bedürfen in jedem Fall der vorherigen Zustimmung von GRT.

10. Zeitpunkt der Lieferung

GRT ist bemüht, vereinbarte Lieferzeiten einzuhalten.
Fälle der höheren Gewalt und andere von GRT nicht zu vertretende Hinderungen, führen zu einer Verlängerung der Lieferfrist oder berechtigen GRT zum Rücktritt vom Vertrag, ohne dass dadurch Ansprüche gegen GRT begründet werden.

11. Kündigung

a. Die Parteien können den Vertrag aus folgenden wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung kündigen:

i) wenn über das Vermögen der anderen Partei ein Insolvenzverfahren eröffnet wird oder ein Antrag auf Eröffnung eines solchen Insolvenzverfahrens mangels kostendeckenden Vermögens abgewiesen wird oder wenn die Voraussetzungen für die Eröffnung eines solchen Verfahrens oder die Abweisung eines solchen Antrags vorliegen.
ii) wenn die andere Partei gegen ihre Geheimhaltungspflicht verstoßen.
iii) wenn die Fortsetzung des Vertrages aus anderen wichtigen Gründen unzumutbar ist.

b. GRT kann den Vertrag auch aus den folgenden Gründen mit sofortiger Wirkung kündigen:

i) wenn sich herausstellt, dass die wirtschaftliche bzw. finanzielle Lage des Kunden von einer Einrichtung für Gläubigerschutz als ungünstig eingestuft wird.

ii) wenn der Kunde trotz wiederholter Aufforderung seinen vertraglichen Mitwirkungspflichten nicht nachkommt, z.B. wenn notwendige technische Angaben nicht gemacht werden.

iii) wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und trotz Mahnung (per E-Mail) mit seinen Zahlungen mindestens 30 Kalendertagen in Verzug ist;
iv) wenn GRT beschließt, die Bereitstellung der Dienstleistungen generell einzustellen

Im Falle der Beendigung des Vertrages hat GRT Anspruch auf sämtliche bis zum Zeitpunkt der Kündigung erwachsenen Gebühren und Kosten.
Im Falle einer Stornierung der Leistungen durch den Kunden, außerhalb der oben genannten Kündigungsrechte hat GRT Anspruch auf Ersatz des durch die Stornierung entstandenen Schadens, einschließlich des entgangenen Gewinns.

12. Gewährleistung und Haftung

GRT erbringt Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen, auf der Grundlage wissenschaftlicher Standards und Erfahrungen. GRT übernimmt keine Gewähr für das Erreichen eines bestimmten Ergebnisses, den Marktwert eines bestimmten Ergebnisses oder dafür, dass ein Ergebnis für einen bestimmten Zweck verwendet werden kann.
Die aggregierte Haftungsgrenze von GRT gegenüber dem Kunden (einschließlich verbundener Unternehmen, Kunden, Mitarbeiter und Berater des Kunden) für Ansprüche im Zusammenhang mit erbrachten Leistungen, die diesen Bedingungen unterliegen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Vertragsverletzungen, Ersatz für Ansprüche Dritter oder Ansprüche aus unerlaubter Handlung), ist – soweit gesetzlich zulässig – auf den tatsächlichen Schaden (ausgenommen Folgeschäden, entgangener Gewinn oder Vermögensschäden) sowie auf EUR 50.000 oder den Auftragswert, je nachdem, welcher dieser beiden Werte höher ist, beschränkt. Ansprüche auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung oder Verzug und leicht fahrlässig von GRT verursachten Schäden, sind ausgeschlossen.

13. Vertraulichkeit

Alle Informationen, gleich welcher Art, die entweder als vertraulich gekennzeichnet oder offensichtlich vertraulich sind und den Parteien von der jeweils anderen Partei zugänglich gemacht werden, dürfen nur zur Erfüllung des Vertrages verwendet werden. Darüber hinaus bestehende Geheimhaltungsverpflichtungen bleiben unberührt.

14. Geistiges Eigentum

Die von GRT gelieferten Arbeitsprodukte dürfen vom Kunden gegen Zahlung des vereinbarten Entgelts für den vereinbarten Zweck genutzt werden.
GRT ist und bleibt alleiniger Eigentümer ihres geistigen Eigentums (Intellectual Property, IP), einschließlich der Rechte an Software-Tools, Algorithmen, Methodik, Know-how und Daten (IPR). Diese Vereinbarung ist keine Lizenz für geistige Eigentumsrechte von GRT und ist nicht als solche auszulegen.

15. Datenschutz

Die Parteien werden alle anwendbaren Datenschutzbestimmungen einhalten, einschließlich, insbesondere die Datenschutz-Grundverordnung.

16. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

Für sämtliche Streitigkeiten, einschließlich der Frage des wirksamen Zustandekommens eines Vertrages und seiner vor- und nachvertraglichen Wirkungen, gilt ausschließlich österreichisches Recht, wobei die Verweisungsnormen, das UN-Kaufrecht und alle sonstigen (völkerrechtlichen) Bestimmungen, die das materielle österreichische Recht verdrängen, keine Anwendung finden.
Für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind ausschließlich die Gerichte in Wien sachlich zuständig.

17. Salvatorische Klausel

Sollten vereinzelte Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des zwischen GRT und dem Kunden geschlossenen Vertrages rechtswidrig oder undurchsetzbar sein/werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmung tritt eine wirksame und durchsetzbare Regelung, die der unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt; Entsprechendes gilt für Vertragslücken.

m About

Becoming the go-to powerhouse of knowledge, information and executable expertise; that steers the future of the global railway superstructure industry towards increased efficiency, increased safety and innovation.